1. hat s Antwort als Beste Lösung markiert

    Ölwechsel nach einem Jahr und 2.200 km?

    Anfang Februar 2017 habe ich mir einen Opel Adam, Baujahr 2015, gekauft. Nun zeigt der Computer nach nur 2.200 gefahrenen km an, dass ein Ölwechsel nötig sei. Kann das wirklich sein, dass das Öl schon...
  2. hat eine Antwort zur Frage Ölwechsel nach einem Jahr und 2.200 km? kommentiert
    Hallo Claus. Danke für die ausführliche Antwort. Dann werde ich eben den vom Computer gewünschten Ölwechsel durchführen. Grüsse! Harald
  3. hat eine Antwort zur Frage Ölwechsel nach einem Jahr und 2.200 km? kommentiert
    Hallo Claus. Selbst nachrechnen mache ich beim Tanken schon immer. Laut Prospekt sollte der Durchschnittsverbrauch bei 4,2 - 4,5 l liegen. Lt. Computer liegt er bei 5,5-5,6l. In Wirklichkeit sind es...
  4. hat eine Frage gestellt

    Ölwechsel nach einem Jahr und 2.200 km?

    Anfang Februar 2017 habe ich mir einen Opel Adam, Baujahr 2015, gekauft. Nun zeigt der Computer nach nur 2.200 gefahrenen km an, dass ein Ölwechsel nötig sei. Kann das wirklich sein, dass das Öl schon...
  5. hat s Antwort als Beste Lösung markiert
    Ich habe einen gebrauchten Opel Adam gekauft.(1,5 Jahre) bei einem Opelhändler. Von Anfang an machten die Trommelbremsen an den Hinterrädern mahlende Geräusche. Auf Nachfrage sagte mein Opelhändler, das...
  6. Hallo Claus! Ja, das kann in meinem Fall schon sein. Das Auto stand einige Monate schon beim Händler, bevor ich es gekauft habe. Und selbst fahre ich nicht viel -max. 4.000 km im Jahr. Ist wohl zu wenig... Danke...
  7. Hallo Claus, danke Dir für den Tipp. Werde ich machen - und dann werd' ich ja sehen. Grüsse! Harald
  8. hat eine Frage gestellt
    Ich habe einen gebrauchten Opel Adam gekauft.(1,5 Jahre) bei einem Opelhändler. Von Anfang an machten die Trommelbremsen an den Hinterrädern mahlende Geräusche. Auf Nachfrage sagte mein Opelhändler, das...
  9. hat einen neuen Badge erhalten
  10. hat mit einem Rating am Wettbewerb 20 Preise für 20 Mitglieder teilgenommen

    Partnerlook!

    Das Foto spricht doch für sich und passt zum Trend: Nicht das Auto hat sich mehr dem Fahrer anzupassen, sondern der Fahrer dem Auto!
  11. ist beigetreten