1. kleines Gedankenspiel für alle: gäbe es keine Autoindustrie, gäbe es keine Autos > gäbe es keine Politiker, gäbe es niemanden, der euch das (Diesel)Autofahren verbieten will > allseits fröhliches...
  2. das ist das Stück Hoffnung, das ich ja auch habe. Wir haben schließlich auch zwei Autos und ein Motorrad. Aber man darf daraus, daß heute die Sonne scheint, nicht schliessen, daß es morgen auch so sein...
  3. @DavideMassimoCeara zu kurz gesprungen, wie so viele, die auf die Idelogie von der bösen Industrie hereingefallen sind. Es ist eine uralte Weisheit aus der Händlerbranche, daß man mit den Nägeln und Schrauben...
  4. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    Eine Petition, die ich so nicht unterschreiben kann, da sie nicht den Kern des Problems trifft. Und der liegt darin, daß die Abgasnormen der EU zunehmend in eine Sackgasse triften. Speziell die Diskussionen...
  5. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? kommentiert
    Das mit dem seriös informieren ist so eine Sache: wer weiß den schon, wie viel Prozent CO2 in der Atmosphäre enthalten ist? Aber alle glauben, was die deutsche Politik uns weis machen will. Manche wissen...
  6. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    Hoffnung für alle 20 Millionen Dieselfahrer: heute war schon mehrfach in den Nachrichten von Bayern 1 zu hören, daß die Grenzwerte, die in Deutschland gemessen werden, deutlich höher sind als in den anderen...
  7. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    Diese Software hat viele Aufgaben, die alle mit der Motorsteuerung und der Abgasnachbehandlung zusammenhängen. Eine Abgasmessung zu erkennen und darauf zu reagieren, ist nur ein kleiner Teilbereich. Wenn...
  8. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    von einer "Betrugssoftware", die für niedrigere Verbrauchswerte sorgt, kann ich mich, mit Verlaub, nicht betrogen fühlen. Und auch bei der Entwicklung der Software ging es primär darum, mit dem Hersteller...
  9. "Die politischen Entscheider werden immer von Lobbyisten beeinflusst, gibt es eine Lobby für Oldtimerfahrer wie mich ?" . . . . klar gibt´s die: es ist die Lobby der Wähler. Aber was soll man erwarten,...
  10. hat eine Antwort zur Frage Heutiges Diesel Urteil passt eher zu Diktaturen....... geschrieben
    Von Automobilherstellern fühle ich mich nicht betrogen; ich wundere mich sogar, wie die bei all den bürokratischen Hemmnissen noch so gute Autos bauen. Und was die Politiker betrifft: noch haben wir die...
  11. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    Natürlich nimmt die Autoindustrie ungern Geld in die Hand, um Autos "nachzurüsten", die dann mehr verbrauchen und langsamer fahren, anstatt es in Entwicklungen zu stecken, von denen wir alle etwas haben,...
  12. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    Gerichte können nur so entscheiden, wie die gegenwärtige Gesetzeslage ist, und dafür sind die Regierenden zuständig. Klagen vor Gericht haben somit keinen Sinn, aber Klagen direkt bei den Volksvertretern...
  13. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    als Du geboren wurdest, bin ich gerade in die Schule gekommen. Das war nicht sehr weit von einem Braunkohlenrevier entfernt, und wenn der Wind aus Norden kam, konnten wir die Wäsche nicht im Garten aufhängen. Hausfeuerungen...
  14. hat eine Antwort zur Frage Maßnahmen gegen Urteil zu Diesel-Fahrverboten? geschrieben
    Das wird auch die nächste Sau sein, die durchs Land gejagt wird. Und der ADAC sollte hier wirklich tätig werden, und nicht nur die Vorgaben der Politik verteidigen. Welchen Sinn haben extrem niedrig angesetzte...
  15. Vorsicht: es trifft jeden! ich habe Diesel nie gemocht, aber jetzt übe ich Solidarität. Was Politiker betrifft: sie predigen öffentlich Wasser und trinken heimlich Wein: da könnte ein Fahrverbot mal ganz...
  16. Letztes Jahr wurde im ADAC-Heft ein VW-Bus (soweit ich mich erinnere) getestet, der mit neuer Software versehen wurde. Im Test verbrauchte der dann 2,2% mehr, mit einer Fehlerquote von +- 2%. Im Fazit...
  17. Rechtsgrundlagen schaffen kann natürlich nur die Legislative, also der Staat. Die Industrie kann nur in diesem Rahmen agieren, und hat darüberhinaus auch noch das Problem, uns Kunden Autos zur Verfügung...
  18. Wofür entschädigen? Daß die Käufer von Dieselfahrzeugen, die einmal -vielleicht auch auf Empfehlungen bestimmter Politiker- ein sparsames, also mit der Energie bedächtig umgehendes Fahrzeug gekauft haben,...
  19. ist beigetreten